Lieblingsinsel Ko Phangan – Highlights und Geheimtipps eines Veteranen!

Ko Phangan, Du Perle; Du kleines Paradies, das noch immer unter dem Radar fliegt; Du Hort für Bekloppte und Freigeister; Du malerisches Eiland im Samui-Archipel… Wie konnte ich so lange NICHTS über Dich schreiben?!

Ko Phangan – So viel mehr als Full Moon Party!

Ja, ja, ich höre Dich schon sagen: „Phangan, ist das nicht die Insel der Full Moon Party?“ Meine Antwort: „Vergiss die Full Moon Party!“ Ehrlich, einfach vergessen. Bullshit. Karneval. Affenzirkus. Und dann flüstere ich konspirativ: „Komm trotzdem nach Ko Phangan. Denn diese Insel hat so viel mehr zu bieten!“

Ko Phangan Stilleben

Ko Phangan Stilleben

Ich habe im Laufe der Jahre zusammengenommen schon mehr als ein halbes Jahr auf Ko Phangan verbracht. Phangan ist meine absolute Lieblingsinsel, und das nicht nur in Thailand! Da ich hier auch schon wochenlang für TGlobe recherchiert habe, kenne ich auch noch den letzten Winkel. Und daher nun hier, von mir, für Dich, ALLES Wissenswerte über dieses kleine, feine Eiland:

Ko Phangans Strände

Was es auf Ko Phangan in Hülle und Fülle gibt, das sind fantastische Strände! Die Insel ist deutlich größer als man zunächst denkt und so haben die einzelnen Strände jeweils ihr ganz eigenes Flair. Hier ein grober Überblick:

Der Südwesten

Die südliche Spitze der Insel ist stark geprägt von der Full Moon Party. Had Rin, der Partystrand selbst, ist jedoch ohne Menschen ein wirklich hübscher Strand.

Had Rin

Had Rin

Auf der Rückseite des Hügels liegt der verschlafene Leela Beach; der perfekte Kompromiss, da man hier seine Ruhe hat, aber in nur 5 Minuten im Partygeschehen sein kann. Zwischen Had Rin und der Inselhauptstadt Thongsala gibt es mehrere hübsche Strände. Jedoch trifft man auch hier hauptsächlich Party People, besonders eine Woche vor und nach der großen Party. Nichts also für Leute, die ihre Ruhe suchen.

Mein Lieblingsstrand im Südwesten: Der versteckte Had Bangson. Große Felsen, ins Wasser hängende Palmen, und eine Menge freundlicher Strandhunde. Bei Ebbe kann man von hier aus bis nach Thongsala hochlaufen!

Kurz vor Had Bangson

Kurz vor Had Bangson



Booking.com

Der Nordwesten

Der große Vorteil an der gesamten Westküste ist natürlich der spektakuläre Sonnenuntergang, dem die Menschen allabendlich an vielen Orten huldigen. Das Wasser ist hier bis weit raus flach, was die Strände im Nordwesten auch bei Familien mit Kindern beliebt macht. Nördlich von Thongsala reiht sich ein hübscher Strand an den nächsten. In den letzten Jahren wurde viel gebaut, doch sind die Strände von großen Anlagen zum Glück weitgehend verschont geblieben. Um den Strand Sri Thanu herum dreht sich alles um Yoga, Tantra und Meditation. Doch gerade das macht den 7 Eleven hier zu einem tollen Ort fürs People Watching.

Mein Lieblingsstrand im Nordwesten: Plai Laem. Hier gehen die Uhren langsamer und man trifft eine Menge Alt-Hippies und Musiker. Abends ist man von hier aus schnell in Thongsala, um auf dem Nachtmarkt essen zu gehen.

Hund am Strand in Plai Laem Beach

Hund am Strand in Plai Laem Beach

Der Norden

Im Norden herrscht eine komplett andere Atmosphäre als sonstwo auf der Insel. Hier ist es noch mal eine Ecke ruhiger und man findet viele Menschen, die hier über Monate leben. Weiter weg von der Full Moon Party kann man sich nicht aufhalten, und das merkt man den Gästen, aber auch den Einheimischen deutlich an. Im entzückenden Städtchen Chalok Lam bekommt man die besten Meeresfrüchte der Insel. An der Straße durch den Dschungel findet sich ein außergewöhnlicher chinesischer Tempel. Im Nordosten liegt Bottle Beach, der berühmte Aussteiger-Strand, den man nur mit dem Boot oder durch eine Dschungel-Wanderung erreichen kann.

A propos Dschungel: Wie wäre es mit einer Dschungel-Tour auf der Nachbarinsel Samui?!

Rent-a-Guide Dschungeltour

Mein Lieblingsstrand im Norden: Had Khom, auch Coconut Beach genannt. Visuell ist das DER Traumstrand der Insel. Hier geht es sehr familienfreundlich zu und die Tage beginnen und enden früh. Ist man schon mal da, sollte man sich das riesige, freundliche Hausschwein der Coral Bay Bar ansehen!

Had Khom

Had Khom

Der Osten

Im Osten wird das Wasser schnell tief und hier gibt es auch richtige Wellen. Die einzelnen Strände eröffnen sich zwischen großen, imposanten Felsformationen und man kann sie nur über sehr steile, schlecht ausgebaute Straßen erreichen. Doch der Weg dorthin ist schon der halbe Spaß!

Ganz im Norden der Ostküste findet sich das verschlafene Örtchen Thong Nai Pan, an dem seit ein paar Jahren ein Luxus-Resort neben dem anderen entsteht und es den wahrscheinlich besten Eiskaffee der Insel gibt. Die Strasse dorthin ist mittlerweile gut ausgebaut und führt über die Berge mitten durch den dichten Dschungel.

Blick auf Thong Nai Pan Yai

Blick auf Thong Nai Pan Yai

 

Ganz im Süden, und nur von Had Rin aus per Boot zu erreichen, liegt das berüchtigte ‚Sanctuary‘, wo man bei Fasten, Yoga und Kräuterkuren seinen Körper entgiften kann und nicht selten Prominente aus aller Welt trifft.

Mein Lieblingsstrand im Osten: Had Thong Reng. Leider existiert das wundervolle ‚Tree House‘ dort nicht mehr. Doch der Strand ist nach wie vor mehr als malerisch. Und die Graffiti-übersäten Ruinen des Tree House sind gespenstisch schön. Auch der nebenan liegende Had Sadet ist sehenswert.

Had Thong Reng

Had Thong Reng

Ko Phangan Sehenswürdigkeiten

Man darf auf Ko Phangan keine großen Sehenswürdigkeiten erwarten. Doch auf den zweiten Blick entdeckt man allerorten Außergewöhnliches. Für viele wiederkehrende Besucher und Dauerbewohner ist das Eiland vielmehr eine Lebenseinstellung denn eine Insel. Sieht man genau hin, weiß man warum.

Die besten Deals für Südostasien findet man oft hier:

 

Wat Pho

Phangans wichtigster Tempel, schön anzusehen. Toll ist hier besonders, dass das Wat über eine traditionelle Dampfsauna verfügt. Unbedingt ausprobieren!

Größter Baum der Insel

Ganz in der Nähe des Wat Pho befindet sich der größte Baum der Insel. Ich halte auch nach Jahren auf der Insel noch jedes einzelne Mal an, um in Ehrfurcht zu erstarren!

Größter Baum der Insel, Ko Phangan

Größter Baum der Insel, Ko Phangan

Phaeng Wasserfall

Keine Ahnung, warum da fast niemand hinfährt. Selbst in der Trockenzeit ist dieser Wasserfall echt toll! Und ganz oben kann man in kleinen Pools im eiskalten Wasser planschen!

Phaeng Wasserfall, Ko Phangan

Phaeng Wasserfall, Ko Phangan – das hier ist nur ein kleiner Ausschnitt

Khao Ra besteigen

Den Ausflug auf den höchsten Berg der Insel kann ich nur jedem ans Herz legen. Ziemlich anstrengend zwar, aber der Ausblick über Chalok Lam entschädigt für alles! Hier meine komplette Anleitung, wie man hoch und auch wieder runterkommt.

Blick auf Chalok Lam vom Berg Khao Ra

Blick auf Chalok Lam vom Berg Khao Ra

Chinesischer Tempel, Chalok Lam

Leider muss man nun auch hier Eintritt bezahlen. Früher war auf der Insel mal alles kostenlos. Doch dieser verschlafene Tempel lohnt die 40 Baht allemal. Viele kleine Gebäude und Skulpturen in allen Farben machen ihn wirklich sehenswert. Er liegt an der Straße Chalok Lam – Thongsala, etwa 1,5 Kilometer nach der Ortsausfahrt rechts.

Eine von vielen Perspektiven des chinesischen Tempels

Eine von vielen Perspektiven des chinesischen Tempels

Aktivitäten auf Ko Phangan

Wo fange ich an?! Man kann auf dieser Insel so viel unternehmen, dass man oft die Qual der Wahl hat.

Moped fahren

Mit Abstand meine Lieblingsbeschäftigung auf der Insel. Stundenlang kann man an den Stränden entlang fahren oder über die wahnsinnig steilen Hügel, ohne dass das jemals langweilig wird. Mein Rat: Ist man vorher noch nie Moped gefahren, dann ist Ko Phangan sicher nicht der richtige Ort, um damit anzufangen! Hat man aber bereits etwas Erfahrung, ist ein Moped die beste Art, die Insel kennenzulernen!

Tanken nicht vergessen!

Tanken nicht vergessen!

Doch der Verkehr ist und bleibt ziemlich gefährlich: Steile Straßen mit Schlaglöchern und sandigen Stücken, schlechte Fahrer (Thais wie Farangs), alle möglichen Tiere auf der Straße, … Also Vorsicht! Die Wunden am Bein, die viele Traveller hier stolz zur Schau tragen, nennt man auch liebevoll Ko Phangan Tattoo!

Die steile Strasse nach Had Rin

Die steile Strasse nach Had Rin

Mein Tipp: In die kleineren Straßen einbiegen und durch den Dschungel cruisen, am Besten bei Sonnenuntergang! Keine Sorge, irgendwo kommt man schon wieder raus!

Sonnenuntergänge auf Ko Phangan

Wo wir gerade dabei sind: Die Sonnenuntergänge auf der Insel sind atemberaubend! Nach wie vor streite ich mit mir selbst darüber, wo man sie am besten sehen kann. Hier mal meine momentane Liste der Favoriten:

Had Plai Laem

Sonnenuntergang in Had Plai Laem

Sonnenuntergang in Had Plai Laem

Plai Laem ist wirklich meine Lieblingsecke. Und dann wird man auch noch allabendlich mit solchen Naturschauspielen belohnt!

Leela Beach

Auf der Rückseite von Had Rin gelegen. Wundervolles Ambiente. Man sollte aber bis zu den Leela Beach Bungalows durchlaufen, denn hier sind auch die Menschen besonders nett.

Sonnenuntergang am Leela Beach

Sonnenuntergang am Leela Beach

Amsterdam Bar

Hier geben sich allabendlich die Stoner die Ehre. Dementsprechend entspannt ist die Stimmung. Der Blick geht übrigens ebenfalls über Had Plai Laem.

Sonneuntergang nahe der Amsterdam Bar

Sonnenuntergang nahe der Amsterdam Bar

Wat Khao Tam

Ich denke, dieser Blick schlägt momentan alles. Dazu kommt noch, dass man sich hier inmitten eines Vipassana-Tempels befindet. Die Ruhe, die dort herrscht, ist einfach wundervoll.

Sonnenuntergang am Wat Khao Tam

Sonnenuntergang am Wat Khao Tam

Kiteboarden

Gerade die Westküste bietet sich zum Kiteboarden an, da das Wasser bis weit hinaus flach ist. Ich habe gute Erfahrungen mit dieser Schule in Ban Tai gemacht. Alternativ kann man den Sport aber auch von privat und in familiärer Atmosphäre am Plai Laem Beach lernen. Einfach bei Cookies Bungalows fragen.

Kiteboarden in Ban Tai

Kiteboarden in Ban Tai

Mountainbiken

Mountainbikes kann man an vielen Orten der Insel mieten. Gute Strecken gibt es ausreichend, und wer Mut hat, kann sich auch über die Dschungelpfade kämpfen.

Unterwegs nach Nordosten

Unterwegs nach Nordosten

Wandern

Noch viel einfacher als Biken. Wanderschuhe an und los geht’s. Entweder entlang der Straße oder aber entlang des Strandes. Eine wirklich tolle Wanderung führt vom Had Khom zum Bottle Beach. Dauer etwa 2 Stunden. Ist man zu faul für den Rückweg, kann man einfach ein Longtail Boot nehmen.

Als Freiwilliger bei Phangan Animal Care (PAC)

PAC ist eine Organisation, die sich ehrenamtlich um die vielen Tiere auf der Insel kümmert. Chefin Por ist eine beeindruckende Frau und das Engagement von PAC ist wirklich fantastisch! Gerne kann man hier ein paar Tage mithelfen, besser ist es natürlich noch, wenn man Arzt oder Krankenschwester ist. Was das Mindeste ist, das man für die Inseltiere tun kann: Spenden! Hier meine Erlebnisse von einem Tag als Freiwilliger bei PAC.

Als Freiwilliger bei PAC

Als Freiwilliger bei PAC

Ziplining und Canopy

Es gibt mittlerweile mehrere Anbieter, mit denen man sich durch die Bäume schwingen und über Hängebrücken von Wipfel zu Wipfel klettern kann. Doch mein Favorit ist ganz klar der Pionier Just for Fun, gegründet von zwei sehr netten, abenteuerlustigen Franzosen. Nicht nur macht ihre Anlage den sichersten Eindruck. Der Ausblick von hier ist zudem unschlagbar! Wo: An der Straße von Ban Tai nach Thong Nai Pan. Fast am höchsten Punkt gelegen.

Update März 2017: Ein Leser hat mich darauf hingewiesen, dass Just for Fun momentan geschlossen ist!

 

Ausblick vom Just for Fun

Ausblick vom Just for Fun

Yoga und Meditation

Wer Yoga lernen oder praktizieren möchte, ist nördlich von Thongsala gut beraten. Verschiedene Zentren nahe des Sri Thanu Strandes bieten Yogakurse sowie Meditationsklassen und im Grunde alles, was das esoterische Spektrum zu bieten hat. Der Klassiker ist wohl Ananda, eher zwiespältig ist die sektenartige Schule am Nordende von Sri Thanu. Neu ist Samma Karuna und die Atmosphäre dort hat mir sehr gut gefallen. Sehr viel Gutes hört man auch über die von einem amerikanischen Pärchen geleitete zehntägige Schweigemeditation im Wat Khao Tam. Wer so etwas noch nie gemacht hat, dem möchte ich das sehr ans Herz legen. Hier meine Erfahrungen während eines solchen Retreats.

Massage

Wie überall in Thailand ist die nächste Massage nicht weit. Es gibt gute und nicht ganz so gute. Und dann gibt es Eyo! Der Typ ist meine letzte Entdeckung und ich habe mich nach einer Stunde Massage noch nie dermaßen gut gefühlt. Empfehlung: Kokosöl-Massage. Klingt easy, aber Eyo macht sie wirklich schmerzhaft! Wo: Kleine Hütte gegenüber der Lady Bars am Sri Thanu.

Healing

Ebenfalls erst diesmal entdeckt, aber absolut sensationell: Susu. Die vor Lebenslust sprühende Thai-Dame erspürt sofort, was mit deinem Körper nicht stimmt, massiert das Gröbste weg und gibt dann Ratschläge zu Ernährung und Lebenswandel. Wo: Neben der Schule in Ban Tai führt ein unscheinbarer Feldweg direkt zum Moon Light, wo Susu ihre Wirkstätte hat. Nach dem gelben Schild Ausschau halten!

Temple Fair

Man sollte sich gleich bei Ankunft auf Phangan erkundigen, ob demnächst ein Tempelfest ansteht. Da diese in verschiedenen Tempeln auf der Insel stattfinden, hat man gute Chancen! Die Tempelfeste bieten tolles Essen, Spiele, Konzerte und eine Menge Verkaufsstände. Sie werden für die Thais veranstaltet, nicht für die Touristen. Das macht sie erst recht besuchenswert!

Temple Fair

Temple Fair

Ko Phangan Parties

Wie gesagt, vergiss die Full Moon Party. Dort verirren sich nur Leute hin, die keine Ahnung von Musik haben, sich bis zum Rand volllaufen lassen und sich dann an brennenden Seilen verbrennen oder frühmorgens ertrinken. Leider nicht mal ein Spaß.

Doch Ko Phangan hat momentan eines der aufregendsten Nachtleben weltweit zu bieten! Ständig entstehen neue Parties und man hat fast das Gefühl, dass die gesamte Berliner Partyszene im Winter auf der Insel ist. Man sollte in jedem Fall dort feiern, wo die echten Party People feiern!

Ban Sabai Party

Ban Sabai Party

Full Moon Party

Ich meine, sieh’s Dir an. Ist man zum ersten Mal da, kann es schon aufregend sein. Hat man dann die Schnauze voll von bemalten Idioten und schlechter Musik (vermutlich nach spätestens 15 Minuten), kann ich nur die Bar meines Freundes Richie empfehlen: Fubar. Selbstbeschreibung: „A bar in Had Rin for people who don’t like Had Rin.“ Fragen?

 

Half Moon, Black Moon, Shiva Moon

Ich bin kein Fan der großen Festivals, die Moon im Namen tragen, aber wenn man sie noch nie gesehen hat, sollte man vielleicht mal hin. Eintrittspreise sind hoch, das Publikum meist eher eklig und dies sind die Parties, wo Leute aus mir unerfindlichen Gründen noch immer an Goa Trance festhalten.

Buckets

Essen ist fertig

Ban Sabai

Diese Party, immer tagsüber nach all den großen Moon Parties, ist nicht schlecht. Das Setting direkt am Strand ist toll und man sieht hier eher Phangan-Dauerbewohner als Touristen. Die Musik ist nicht immer das Gelbe vom Ei, aber hier kann man in jedem Fall mal vorbeischauen und für ein paar Stunden das Tanzbein schwingen.

Backyard

So, jetzt wird es langsam interessant. Die als Afterhour zur Full Moon Party konzipierte Party hat mittlerweile sehr viele Anhänger gefunden. Und das zu recht! In einer Resort-Ruine mit Blick übers Meer bis hin nach Samui spielen hier gute internationale DJs für ein sehr hedonistisches Publikum. Unbedingt hingehen! Am Tag nach Full Moon auf dem Hügel in Had Rin.

Pirate Bar

Auch wenn man hier manchmal noch auf Goa Trance trifft, ist dies eine meiner Lieblingsparties. Der Grund: In einer kleinen, abgeschotteten Bucht tanzt man hier direkt am Strand!

Sramanora Waterfall Party

Ich hatte dort mehrere Male viel Spaß, der letzte Besuch glich jedoch eher einer der Moon Parties. Check am besten vorher das Line-Up, hier finden sich oft Berliner DJs. Und ann ist immer ein bißchen Glück mit dabei, was das Publikum angeht. Toll hier: In den Pools des Wasserfalls direkt neben der Tanzfläche kann man planschen!

Merkaba

Ich bin noch nicht dagewesen, aber man hört viel Gutes über diese Party an einem privaten Strand.

Guy’s Bar

Nach wie vor der Geheimtip, da man hier auch nur per Boot hinkommt. Ich werde nicht viel über diese Party sagen. Wer sich dafür interessiert, muss schon alles selbst herausfinden!

Maya

Die Parties auf Phangan schießen so schnell aus dem Boden, dass man kaum hinterherkommt. Diese hier hat ein tolles Setting und oft ein gutes Line-Up. Doch vor 2 Uhr morgens wird man sich hier nur langweilen.

Party im Maya - das Ambiente stimmt!

Party im Maya – das Ambiente stimmt!

Essen auf Ko Phangan

Natürlich gibt es hier wie überall in Thailand leckeres Essen an jeder Ecke. Zudem bietet die Insel aber auch viele internationale Spezialitäten von Pizza bis Sushi. Bei mir haben sich im Laufe der Zeit ein paar Favoriten herauskristallisiert:

  • Thongsala Food Market: Jeden Abend bauen sich hier zahllose Stände auf, an denen man sich sein Abendessen kombinieren kann. Für mich absolut unschlagbar! Für eine Idee, wie das Ganze aussieht, schaut Euch meine Sammlung von Essensstand-Fotos an!
  • Nudelsuppe in Thongsala: Für meinen Geschmack gibt es hier die beste Nudelsuppe Thailands! Und diese kuriert auch noch den schlimmsten Kater! Empfehlung: Seafood Nudelsuppe mit dicken Nudeln. Und auf jeden Fall um die Schale mit Kräutern und Sprossen bitten. Wo: Schräg gegenüber des Organic Markets an der Hauptstrasse.
Nudelsuppe - besser, als mein Gesicht glauben macht...

Nudelsuppe – besser, als mein Gesicht vermuten lässt…

  • Markt schräg gegenüber des 7Eleven in Sri Thanu: Hier bekommt man tolles Som Tum, gegrilltes Hähnchen und Klebreis!
  • Kleiner Laden gegenüber des Ando Loco in Thongsala: Dieses Restaurant ist auf eine Art Omelett aus einer heißen gusseisernen Pfanne spezialisiert. Sea Food Omelette mit scharfer Sauce: Heaven!
  • Mama Schnitzel, Had Rin: Zwar tourimäßig schon völlig ausgelutscht, aber wenn man mal in Had Rin ist, lohnt sich ein deftiges Schnitzel-Sandwich allemal.
  • Barbecue Restaurant neben Big Mountain, Had Chao Phao: Für gerade mal 159 Baht bekommt man Zugang zu einem riesigen Buffet, dessen Zutaten man sich dann selbst am eigenen Tisch grillen kann. Platz im Magen lassen: das hausgemachte Kokoseis ist der Wahnsinn!
  • Mama Pooh’s Kitchen, Had Chao Phao: Auch trotz des unschmeichelhaften Namens gibt es hier absolut authentisches Thai  Essen in netter Atmosphäre.
Simpel und gut - Larb

Simpel und gut – Larb mit Klebreis

Ko Phangan Geheimtips

  • Immer samstags treffen sich die Althippies im The Jam zum Musizieren. Das garantiert für ein völlig anderes Erlebnis auf der sonst so elektronischen Insel! Hier herrscht immer Open Stage, man kann also auch mitspielen, wenn man etwas drauf hat! Wo: Hin Kong Beach.
  • Geister-Resort, Mae Had Bay: Leicht gespenstisch und mit einem fantastischen Ausblick, besonders zum Sonnenuntergang! Am besten parkt man sein Moped im Utopia, von dort sind es noch fünf Minuten zu Fuss.
Blick vom Geister-Resort, Mae Had, mit Blick auf die Insel Ko Mah

Blick vom Geister-Resort, Mae Had, mit Blick auf die Insel Ko Mah

  • Three Monkeys Bar, Sri Thanu Beach: Drei sehr nette Thais führen diese Bar, in der sich alles um Musik dreht. Oft wird eine kleine Bühne improvisiert, auf der Leute musizieren. Toller, kleiner Strand übrigens auch! Die Bar zu finden, ist etwas tricky: Am besten parkt man bei Nice Bungalows. Dann über die improvisierte Brücke über den Fluss bis zum Strand. Three Monkeys liegt dann ganz am linken Ende der Bucht.
  • Der 2nd Hand Laden in Ban Tai. Leider meistens geschlossen, aber voller fantastischer Fundstücke! Der Laden liegt von Thongsala kommend rechterhand, nicht weit vom Kiteboarding Asia Shop. Ich finde ihn selbst nicht immer…
  • Walking Street: Immer samstags entsteht in Thongsalas Strasse am Wasser ein toller Markt mit Klamotten, Essen und viel Nippes.
  • Abgerichteten Affen bei der Kokosnussernte zusehen: Ernsthaft, das könnte ich mir stundenlang reinziehen!
  • In der Hängematte liegen und den Rufen der Gekkos lauschen! Es gibt auf der Insel schätzungsweise 5000 Hängematten zur Auswahl!

Paradies

So, und wem das alles noch nicht genug Information ist, der sollte mal bei den Kollegen von Phanganist reinschauen. Hier gibt es auch die aktuellsten Termine sowie exakte Adressen aller hier vorgestellten Locations! Phanganist gibt auch kleine Booklets heraus, wo ebenfalls alles drin steht. Man bekommt sie am Pier oder am Thongsala Food Market.

Ich habe mit Sicherheit ein paar Dinge vergessen, werde die Informationen hier aber immer up-to-date halten.

Du hast noch mehr Empfehlungen für Ko Phangan? Schreib sie doch in die Kommentare, dann haben wir alle etwas davon!

Und da fällt mir noch ein: Es war tatsächlich auch auf Ko Phangan, wo man mich damals betäubte, damit ich endlich mit dem Singen aufhöre!

Kommst Du nach Ko Phangan, dann kommst Du bestimmt auch durch Bangkok. Und für diese fantastische Stadt haben meine Buddies Flo und Stephan einen wirklich guten Guide geschrieben, der sogar mir noch viele unbekannte Orte in der Stadt der Engel gezeigt hat:

Und wer Geschichten aus Berlin und aus der ganzen Welt sucht, der sollte mal in meine Bücher reinschnuppern!

Alle Bücher 2014

 

94 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hey,
    deine Berichte sind echt toll!
    Wir fliegen am 29.03.15 mal wieder nach Thailand… kurz nach Koh Samui, dann weiter nach Koh Tao.
    Wir haben überlegt, vielleicht mal ein paar Tage auf Ko Phangan zu verweilen.
    Wir sind zu dritt, 2 Erwachsene und unser Sohn, 11 Jahre und auch Thailand-begeistert.
    Hast du Tipps für uns für günstige Übernachtungen??? Und bitte, bitte kein Sterne-Hotel, grins…

    LG, Grit :-)

    • Hi Grit,
      danke für Dein Lob!
      In Had Khom könnt Ihr einigermaßen günstige Unterkünfte finden. Aber besser noch ist es am Plai Laem Beach. Das Sea Sun Set etwa kann ich sehr empfehlen. Von dort kommt man auch schnell überall sonst hin, was am Had Khom nicht gewährleistet ist.
      Viel Spaß Euch!
      Beste Grüße,
      Marco

      • Super Berichte!
        Wir fliegen nächstes Jahr März 2018 mit unseren beiden Kindern 5 und 8 Jahre nach Thailand unser Ziel ist Koh Phangan.
        Welche Bungalows sind für Familien empfehlenswert? Es sollte kein Hotel sein. Auf sämtlichen Komfort möchten wir verzichten. Nur Bett, dusche und WC.
        Am besten Kinderfreundlich und am Strand.
        Gruß Claudi

        • Danke, Claudi!
          Das ändert sich vor Ort so schnell, dass ich Dir dazu nicht viel sagen kann.
          Einfach mal Agoda checken oder direkt vor Ort rumlaufen und etwas suchen. Der Norden ist aufgrund flacher Strände kinderfreundlicher.
          Viel Spaß Euch!
          Marco

  2. Ich kann mit Kindern, den Srithanu Beach empfehlen. Resort: Seaview Rainbow.

    Viele Grüße
    Patrick
    Ebenfalls Phangan Veteran
    Seit 2004

  3. Grüß Dich, gute, fundierte Zusammenstellung der wahrscheinlich besten, schönsten und coolsten Insel der Welt. Ich durfte meine erste Reise schon in den frühen 90ern dort hin antreten, zuletzt dann 2011 und seitdem leider nimmer.

    • Danke Dir! Wow, in den frühen 90ern muss das ja noch mal eine ganz andere Geschichte gewesen sein. Flieg mal wieder hin, ist anders heute, aber immer noch sehr nett!

      • Danke für den tollen Bericht über Phangnan. Mein erstes Mal am Had Rin war 1988. Da war´s noch ziemlich ruhig und gechillt. Letzter Trip 2014 Had Tien (Sanctuary). Von der Grundatmosphäre her hat sich die Insel gar nicht so sehr verändert finde ich – im Gegensatz zu Samui. Das war nach vielen intensiven Besuchen zwischen 1987 und 1990 dann „durch“ für mich.

        • Gerne, Roland!
          Und ich stimme Dir zu: Es wird zwar nach und nach etwas voller auf Phangan, aber es hat immer noch dieselbe Atmosphäre. Samui finde ich persönlich ziemlich schlimm.
          Liebe Grüße,
          Marco

  4. Pingback: Roadtrip Südosteuropa - Meine Highlights | LIFE IS A TRIP

  5. Pingback: Außergewöhnliche Orte in und um Berlin - Geheimtipps eines Location Scouts | LIFE IS A TRIP

  6. Pingback: Meine Lissabon Highlights | LIFE IS A TRIP

  7. Bei dem tollen Bericht will man ja sofort los! Die Bilder von den Stränden und den Sonnenuntergängen – ein Traum :)
    Habe eine Frage an Dich: Im November ist ja leider Regenzeit… Lohnt sich eine Reise dann überhaupt? Oder regnet es dann tatsächlich so viel?
    Freue mich über eine Antwort von Dir :)
    Liebe Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

    • Schön, dass es Dir gefällt, Sophia! Ich würde das im November einfach ausprobieren. Oft regnet es gar nicht so viel und die Monsun-Saison hat sich auch in den letzten Jahren leicht verschoben. Sollte es wirklich schlimm regnen, dann kannst Du immer noch innerhalb eines Tages auf eine Insel an der Westküste weiterziehen, wo dann wieder ein ganz anderes Wetter herrscht. Viel Spaß!

  8. Pingback: Berlin außergewöhnlich erleben: Berlins 10 aufregendste Abenteuer | LIFE IS A TRIP

  9. Pingback: Inselhopping im Golf von Thailand: meine Tipps für Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao | black dots white spots

  10. Pingback: Thailand - Highlights und Geheimtipps eines Dauergastes | LIFE IS A TRIP

  11. Pingback: Bangkok ungewöhnlich - 9 Geheimtipps und alternative Sehenswürdigkeiten | LIFE IS A TRIP

  12. Danke für Die Informationen . Ich bin zwar auf dem Alter , aber ich kann das Reisen nicht lassente ! War schon 2 Mal auf Koh Phangan und werde bald wieder gehen . Für deine Tips bin ich dankbar . Gruss Lilly

    • Hey Lilly, für Ko Phangan ist man nie zu alt!
      Freue mich, dass die Tipps helfen.
      Viele Grüße und safe travels!
      Marco

  13. Hallo,

    Meine Freundin und ich haben deinen Tip von der Eyo Massage beherzigt und wurden nicht entäuscht. Für ungeübte wohl echt zu hart aber wer sich neue Lebensgeister holen will ist dort genau richtig aufgehoben. Schmerzen ja die bokommt man. Aber danach stellt sich ein absolutes WAU feeling ein.

    Danke für den Tip

    Sibylle und Christian

    • Hi Christian,
      super, das freut mich sehr!! Vor allem auch für Eyo!
      Viel Spaß noch auf der Insel,
      Marco

  14. Hi Marco, super informative Seite!! Wir fliegen im März und wollen auf Ko Phangan und auf den anderen Inseln auch wandern. Sollten wir Wanderschuhe mitnehmen oder reichen Sportschuhe? Viele Grüße Annette

  15. Ich kann als Essens Tip in der Nähe des Kobra Muy Thai (Boxing) Traings Gelände im Westen der Insel ein Buffet für den (Hot Pot, Hot Pan) Chinesischer Feuertopf mit Grill Funktion ,für aktuell 160 Bath empfehlen .Die Auswahl ist wirklich inordung und die Preise für Bier und Softgetränke (exklusive) nicht überzogen Teuer . Die Bedinung ist freundlich und es ist jeden Abend ab 18h (bis 23h) immer was los .
    Guten Appetit

  16. Pingback: Meine Hong Kong Highlights und Geheimtipps | LIFE IS A TRIP

  17. Pingback: Meine Lieblingsfotos und die Geschichten dahinter - Teil 3 | LIFE IS A TRIP

  18. Pingback: Meine Langkawi Highlights | LIFE IS A TRIP

  19. Pingback: Meine Vietnam Highlights | LIFE IS A TRIP

  20. Pingback: Berlin mit dem Fahrrad: Der Mauerweg | LIFE IS A TRIP

  21. Hi Marco,

    Toll geschrieben und sehr hilfreich, da ich ab Juli fuer 2 jahre dort arbeiten und leben werde, nachdem ich die letzten 3 jahre auf den malediven Lenten. Vielleicht laeuft man sich auf Kho Phangan über den Weg. Lass es fir gut Gergen.

    Liebste Gruesse ,
    Sylvie

    • Sehr gut, das freut mich! Ich muss ja sagen: Zwei Jahre auf Phangan leben – das wäre auch was für mich!
      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und eine gute Zeit,
      Marco

  22. Hallo, wir planen gerade unsere Thailandtrip und hängen seit 2 stunden auf deinem Blog rum. Genial!!! Kannst du uns einen Tipp zum Reisezeitraum geben? Wollen uns Koh Samui, Phangan und Tao anschauen… Haben die Möglichkeit zwischen August und November zu fliegen. Danke für deine Hilfe =)

    • Hey Selina, mit der Regenzeit ist es so ein Ding. In den letzten Jahren kommt die immer unzuverlässiger. Ich denke aber, dass Ihr in Richtung November bessere Chancen auf gutes Wetter hättet. Dafür ist es im August natürlich komplett leer.
      Viel Spaß Euch!
      Marco

      • Heißt es das du uns eher davon abraten würdest ? Dann würden wir den Reisezeitpunkt wohl auf Frühjahr 2017 verlegen wenn es sein muss.. Danke nochmal! Selina

        • Kommt drauf an, was man möchte. Ganz ohne Leute ist die Insel ja nie. Es ist nur deutlich ruhiger. Saison ist dort von Dezember bis Mai.
          Und selbst wenn Regenzeit ist: Es regnet ja nie nonstop.
          Mich würde ein Besuch in der ruhigen Zeit reizen!

          • Hallo
            Ich dachte der November wäre der schlechteste Monat und das die Regenzeit auf den Golf Inseln erst im September anfängt? Ist zumindest überall zu lesen. oder liege ich da falsch?

          • Hey Heinz,
            in den letzten Jahren kann man das nicht mehr so genau sagen. Und wenn es auf der einen Insel regnet, heisst das noch nicht, dass es das auf der nächsten auch tut. Außerdem: Regenzeit heisst ja nicht, dass es nonstop regnet. Ich finde die Regenzeit sehr empfehlenswert!

  23. hi Marco war von deinem Bericht sehr begeistert ich habe mir jetzt vorgenommen auch mehr zu reisen mehr von der Welt zu sehen! Ich hoffe das mir das gelingt.

    • Lieber Julian,
      es sind Kommentare wie dieser von hier, die mir immer mal wieder sagen, dass ich doch das richtige tue mit meiner Schreiberei.
      Vielen Dank dafür! Und ich bin mir sicher, Du wirst mehr von der Welt sehen, wenn Du das möchtest!
      Liebe Grüße,
      Marco

  24. Hallo Marco,
    wir sind gerade auf Ko Phangan und wohnen an der Mae Had Bay. Natürlich hat uns dann dein Tipp gereizt und wir wollten das Geister-Resort für einen Sundowner besuchen. Dort hat aber seit vier Monaten Nid, der Bruder der Besitzerin,eine Bar eröffnet. Sie heisst View Point Bar. Nid ist sehr freundlich und hat uns viel über die Fischerei und die Insel erzählt.
    Liebe Grüße, Joni und Ina :-)

    • Hey Joni und Ina,
      das ist einer der Gründe, warum ich die Thais so mag: Ihre Kreativität!
      Klingt cool, die Bar. Muss ich mir unbedingt beim nächsten Besuch anschauen!
      Geniesst die Insel und grüßt sie schön von mir,
      Marco

  25. Haaaaaach wir sind auch Hin und Weg von der Insel! <3 Wir können alles nur bestätigen Den großen Baum kennen wir noch gar nicht. Der wird natürlich beim nächsten Besuch nachgeholt :).

  26. Pingback: Lieblingsorte auf Koh Phangan – Diese Plätze müsst ihr besuchen!

  27. Pingback: Meine Indonesien Highlights | LIFE IS A TRIP

  28. Pingback: Meine Kuba Highlights | LIFE IS A TRIP

  29. Dein Beitrag ist total hilfreich, hat mir sehr geholfen mich in dem Stranddschungel zurechtzufinden… War zwar von 10 Jahren schonmal hier aber da hat sich sicher viel getan und mit Kids muss man jetzt auf ganz andere Dinge schaun. Laut deine Tipps ist jetzt Plai Laem & Had Khom in der engeren Auswahl – juhuuu!!! Nächste Woche gehts los für uns – 3,5 Monate Thailand, Malaysia/Borneo… Danke nochmals und liebe Grüsse, Martina

    • Sehr schön, Martina, das freut mich! Plai Laem und Had Khom sind beide auch gut für Kinder.
      Dreieinhalb Monate? Hammer!
      Habt eine tolle Zeit!
      Marco

  30. Hey Marco !!! Suuuuper ausgearbeitete Seite über Koh Phangan ! Ich habe mindestens 5 Punkte beherzigt, wurde nicht enttäuscht und habe festgestellt, dass Du sehr realitätsgetreu berichtest ! Party mäßig finde ich, muss auf jeden Fall noch die EDEN Party (da fährt man mit so nem Boot aus Haad Rin hin ) und der Sandcastle Club (Haad Rin, Paralellstrasse Strand ) mit auf die Liste . Moon Parties können gar nichts, haste Recht . ;-) Ganz liebe Grüße, Elli

    • Hammer! Das freut mich!!
      Wenn ich nächstes Mal auf der Insel bin, schaue ich mir die beiden Parties auf jeden Fall mal an. Dauert diesmal leider noch ein bißchen…
      Liebe Grüße zurück!
      Marco

  31. Hallo Marco,
    hat mir gefallen deine positive „Hommage“ an die Insel. Ich möchte dieses Jahr im Dezember dorthin. Ich war 20 Jahre nicht in Thailand. In letzter Zeit verlier ich ein wenig die Begeisterung. Diebe, Vergewaltiger, bloss nichts mieten, nichts trinken wegen Ko Pulver, am besten ohne Gepäck reisen damit niemand dir Drogen reinschmuggelt. Ich sehe mich schon im Knast sitzen mit 300 Verrückten in einer Zelle, wie in einem schlechten Film, ohne dass ich irgendwas angestellt habe. Ich bin kein Raver und Party Tiger, ich bin über 50. Ich bin auch kein Sextourist. Ich will mich dort mit meinem Sohn treffen der in USA lebt, gut essen, schöne Strände sehen und freundliche Leute treffen. Ich habe einfach schöne Erinnerungen an Thailand.
    Kann man das noch? Freu mich über kurzes Feedback und viel Glück weiterhin.

    • Danke, Chris!
      Ich denke natürlich schon, dass sich Thailand in 20 Jahren sehr gewandelt hat. Aber ich liebe es noch immer!
      Und auf die ganzen Gerüchte solltest Du nicht so viel geben. Wenn man seine Sinne beisammen hat, wird einem nichts davon passieren. Ich habe insgesamt schon knapp 2 Jahre in Thailand verbracht und im Grunde noch nie wirkliche Probleme gehabt.
      Auf Ko Phangan würde ich einfach einen Bogen um Had Rin machen. Überall sonst ist die Welt noch in Ordnung!
      Meld Dich gerne, wenn Du noch konkrete Tipps benötigst.
      Viel Spaß und alles Gute!
      Marco

  32. Hi Marco,

    durch Beach Inspector bin ich auf dich gestoßen (ich arbeite auch für die), und hab grad den Artikel hier gefunden. Wunderbar. Deiner ist um einiges informativer als meiner, ich hab mal ein Phangan ABC auf meinem Blog veröffentlicht – schau doch mal vorbei, vielleicht findest du noch was, was du zuvor nicht kanntest.

    http://cats-cosmos.de/koh-phangan-abc/

    Wobei wir ziemlich viele gleiche Sachen als toll betiteln. Du kommst nicht zufällig auch immer im Cookies unter? Das würde zu dir passen und nachdem du da das mit dem Sonnenuntergang geschrieben hast, könnt ich mir vorstellen, dass du da bestimmt oft abhängst. Vielleicht sehen wir uns beim nächsten Mal :)

    LG Cat

    • Danke, Cat!
      Ich finde Deinen Artikel aber auch super! Nach dem Lesen wollte ich sofort wieder hin… Und tatsächlich kannte ich auch ein, zwei Dinge noch nicht. ;-)
      Witzig, dass Du fragst: Ich habe tatsächlich schon sehr oft im Cookies gewohnt! Eigentlich müssten wir uns schon mal über en Weg gelaufen sein…
      Liebe Grüße, fellow Pangahn lover!

  33. Hi
    Wir wollen nächstes Jahr im Juni nach Koh Samui und Koh Phangan fliegen. Wir können leider nur im Juni, was hällst du von der Reisezeit? Laut diversen berichten ist es wohl für die Inseln eine recht gute Zeit. Auch nicht so überlaufen?!

    • Die Regenzeit kann man heutzutage überhaupt nicht mehr voraussagen. Der große Vorteil am Juni ist, dass dann längst nicht so viellos ist! ;-)

  34. wow wahnsinnig toll recherchiert… danke und „safe travelles“

    grüße ausm familienfreundlichen Norden! !!

  35. Hallo Marco. Fliegen Ende Mai nach Ko Pangan. Wie kommt man preiswert von Koh Samui nach Koh Phangan mit dem Speedboot. Unser Hotel ist das Panviman. Danke

    • Hi Günther,
      an jeder Ecke dort gibt es ein Reisebüro, wo man die Boot buchen kann. Die fahren alle halbe Stunde. Kosten weiß ich nicht mehr genau, irgendwas um die 10 Euro.
      Safe travels,
      Marco

  36. Hallo Marco, war toll Deinen Bericht zu lesen :-). Vielleicht könntest du mir weiterhelfen. Wir fliegen in den Pfingstferien (04.06.17-17.06.17) (mein Mann und Sohn 13. Jahre) nach Thailand. Das letzte Mal bin ich vor ungefähr 15 Jahren dort gewesen. Eigentlich wollten wir erst ein paar Tage Bangkok machen und dann weiter nach Ko Phangan oder Ko Tao. Jetzt habe ich gesehen, dass zu der Zeit ja genau diese Vollmond Party ist. Was würdest du empfehlen, können wir trotzdem nach Ko Phangan oder sollen wir lieber eine andere Ecke ansteuern. Ist im Juni ja wegen der Regenzeit nicht so leicht. Ich hätte evtl. noch an Ko Chang an der Ostküste gedacht. Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns?

    • Danke, Sandra!
      Ich würde trotzdem hinfahren. Im Norden der Insel bekommt man von der Party so gut wie nichts mit. Ihr sollte nur vielleicht vorher eine Unterkunft buchen, da sich die Insel um die Party herum immer ganz schön füllt.
      Viel Spaß und grüß mir die tolle Insel!
      Marco

  37. Super Seite! Sitzen gerade gesättigt in koh phangan am salad beach und suchen uns mit deinen Tips unseren morgigen Ausflug zusammen :)

  38. Hallo Marco.
    Nachdem ich aus diversen Gründen in den letzten 3-4 Jahren meine Urlaubspläne immer verwerfen musste hab ich mich jetzt, auch auf Grund Deiner fantastisch schönen Seite über Ko Phangan, genau für dieses Ziel entschieden. Dieses Jahr ab Oktober muss es klappen. Vielleicht halte ich aber noch bis Januar aus, wegen des Regens. Aber das ist nicht ausschlaggebend. Wie Du ja schreibst hat sich alles verschoben.
    Alleine reisen, mit Rucksack, weit weg von den Parties, dennoch schnell in Kontakt mit netten Menschen, schöner Natur… . Das kann ich mir auf Ko Phangan auch als Soloreisende Ü50 vorstellen.
    Wobei mich ei kleines Haus am Strand sehr reizen würde, aber auch ein Zimmer in einem kleinen freundlichen Resort käme in Frage. Wenn Du Lust und Zeit hast kannst Du mir ja diesbezüglich noch eine Empfehlung geben. Danke für Deine Berichte. Die machen Lust. Und Freude auf die Vorfreude.

    • Liebe Marion,
      1000 Dank für Dein Lob! Das freut mich wirklich sehr!
      Wegen eines kleinen Hauses am Strand würde ich mal nördlich von Surat Thani die Küste hochfahren. Dort findet man immer mal wieder kleine Häuschen, die man auch für länger mieten kann.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du auf meiner Lieblingsinsel eine tolle Zeit haben wirst!
      Viel Spaß und liebe Grüße,
      Marco

  39. Hallo und danke für den super Beitrag! Waren echt gute Tipps dabei!

    Als kleines Update: dein Geheimtipp „just for fun“ in Sachen zipline bzw. canopy. Waren heute dort und mussten feststellen, dass es mittlerweile geschlossen hat.

  40. Hi danke dir sehr schöne viele Infos aber zum Bottle Beach kommt man auch mit dem Roller. Sollte halt nur nicht regnen.

  41. Hallo Marco, ich freu mich sehr, dass ich deine Seite gefunden habe. Deine Tipps werde ich beherzigeb. Kannst du mir eine Empfehlung für zwei günstige aber saubere, schöne Bungalow Anlagen geben? Ich wäre gerne zu Beginn der Reise in einer etwas belebteren Gegend, von der man gut die Insel erkunden kann und im zweiten Teil im yoga Mekka. Liebe Grüße und danke, anne (34)

    • Hi Anne,
      ich freue mich, dass Du Dich freust! ;-)
      Ich habe jetzt leider aus dem Stegreif keine Anlagen parat.
      Ich würde Dir empfehlen, einfach vor Ort rumzulaufen und Dir ein paar anzusehen. Dann schlägst Du zu, wo es Dr gefällt. So mache ich das auch immer. Alternativ kannst Du auch über Agoda suchen, da bekommst Du oft auch bessere Tarife.
      Viel Spaß und viele Grüße!
      Marco

    • Hallo Anne,
      ich weiß ja nicht, ob Du schon gebucht hast?
      Wir waren vor ein paar Jahren im Blue Ocean Garden am Haad Chao Pao.
      Tolle kleine und sehr gepflegte Anlage von einem Italiener geführt. Übrigens mit einem super schönen Sonnenuntergang und tollem Essen. Leider kein Pool, aber der Strand ist der Wahnsinn und überhaupt nicht überlaufen. Mittlerweile haben die wohl auch eine Strandbar.
      Direkt neben an gibt es die Pirate`s Bar.
      Da gibt es tolle Cocktails und Dein Yoga-Mekka ist auch nicht weit entfernt. Zudem kommt
      man von dort auch mit einem Roller innerhalb von einer halben Stunde überall hin. Ich habe damalig einen kleinen semiprofessionellen Film zu dem Ressort gedreht….auf youtube zu sehen.
      Die Insel wurde von uns fast komplett abgefahren (außer der Norden), aber der Strand am Blue
      Ocean Garden hat irgendwie etwas ganz besonderes und mysthisches.
      Nächstes Jahr soll es endlich wieder nach Koh Phangan gehen…endlich…diesemal mit unseren 2 Kindern.
      Das Blue Ocean Garden ist aber leider ohne Pool nichts für kleine Kinder. Ich suche ja noch immer eine gute geeignete Unterkunft. Am liebsten würde ich zum Thong Nai Pan Yai, aber da gefallen mir die Unterkünfte irgendwie nicht so richtig. Ansonsten bliebe noch der Salad Beach. Wenn jemand Tips geben kann, wäre ich nicht abgeneigt. Es soll in jedem Fall eine Strandunterkunft sein, mit Kinderpool, Sonnenschirmen (spießig ja….habe aber eine Sonnenallergie), mit einem flach abfallenden Strand und einigen Restaurants drumherum (Rollerfahren mit Kiddys fällt ja leider flach).

      Ansonsten sehr schöner Blog, der mich wieder von Thailand träumen lässt!
      Ich habe noch einen Tip für musikalisch Interessierte, fernab des elektronischen und zwar die
      Jam Bar. Dort kann jeder mitmusizieren, der ein Instrument spielen kann. Mir hat die Atmosphäre
      dort damlig sehr gefallen, auch wenn ich die elektronische Musik sehr mag :-).

      Bester Fernwehgrüße
      Christian

  42. Salve Marco,
    meine philippinische Frau und ich suchen noch mittelfristig einen Platz an der Sonne zum überwintern. Nachdem mein Traum Boracay auf den Philippines 1986 oder so den Bach runter ging und ich die Philippinen auch nicht so attraktiv wie Siam finde, kommt deine Beschreibung der Sache ziemlich nahe .
    Danke für die Inspiration !

  43. Hey Marco,
    Astreine Site – danke für dieses Geschenk.
    Ich fliege mit 2 kleinen Kindern im August dahin und wollte auch einen Kitesurf-Kurs machen. Die Kiteschulen dort sind wohl alle im Süden. Ist denn der Süden komplett Party-versucht à la Balaton oder kann man im Südwesten etwas ruhe finden und trotzdem in der Nähe der Kiteschulen sein? Sind primär im Osten der Insel, wollte eben auch eine Woche (nach der August-Fullmoonparty) in den Süden ziehen. Was denkst du?
    Schöne Grüße aus dem PrenzlBerg ;-)
    Mike

    • Danke für das Lob, Mike! Freut mich sehr!
      Wenn Du Dich ein bißchen südlich von Thongsala ansiedelst, ist das alles noch sehr erträglich.
      Sonst empfehle ich auch immer gerne den Plaaylaem Beach, wo man toll kiten kann. Von dort wärest Du mit dem Moped eine Viertelstunde unterwegs zur nächsten Kiteschule.
      Drüber zu schreiben, weckt sofort Sehnsucht in mir nach dieser bekloppten Insel! Ich wünsche Dir ganz viel Spaß!
      Marco

  44. Hallo Marco

    Mein Verlobte rund planen gerade unsere Flitterwochen von Mitte September bis Anfang Oktober. Wir waren von der Insel schon fasziniert da hast du es gerade nochmals getoppt.
    Wir sind gerade dabei das Santhiya Koh Phangan Resort & Spa zu buchen. Wir hoffen natürlich das mit „Regenzeit“ nicht gerade unser beliebtes Schweizer-Wetter damit gemeint ist :) Ich lese überall dass es zu dieser Zeit ziemlich leer sei und auch viele Restaurants und Bars geschlossen hätten, auch tauchen wäre nicht gerade üblich. Warst du zu dieser Zeit schon dort und könntest mich beruhigen :D? Mein Ziel ist es natürlich ruhige und erholsame Ferien zu genießen nach der stressigen Hochzeitsplanung aber auch die Insel zu erkunden und einheimische Restaurants und Bars aufzusuchen.
    Ich bedanke mich schon jetzt für deine Antwort und bis bald.

    LG Selin

    • Hi Selin,
      ich war um diese Jahreszeit noch nicht vor Ort. Aber heutzutage sind die Regenzeiten eh ziemlich verschoben, sodass man nie so genau weiß, was man bekommt. Meine Erfahrung mit Regenzeit: Es regnet einmal am Tag heftig, der Rest des Tages kann durchaus schön sein!
      Ich wünsche Euch schon jetzt ganz viel Spaß!
      Liebe Grüße,
      Marco

  45. Hallo Marco,
    super Bericht. Wir waren gerade auf Koh Tao und sind am überlegen, welche Insel wir als nächstes bereisen. Denke, es hat sich nach deinem Bericht geklärt.Super ,dass es Mountainbikes zu leihen gibt.Auf Koh Tao war dies ein bisschen schwierig.
    Liebe Grüße Manuela

  46. Hallo Marco,

    Tolle Seite und vielen Dank für die ganzen Infos.
    Eine kleine Rück Frage hätte ich bezüglich des BBQ Restaurant, du hast “neben big mountain“ geschrieben, ist big mountain der Name des Restaurants? Bei Trip Advisor habe ich ein gefunden.

    Vielen Dank ;*
    Polli

    • Danke, Polli! Freut mich, dass Dir die Seite gefällt!
      Ja, das Big Mountain ist ein Restaurant. Wenn man von der Strasse aus schaut, ist meine Empfehlung links davon.
      Viel Spaß!
      Marco

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.