Geldwechsel in Kuba: Wie man es besser nicht machen sollte

Währungen tauschen ist ja immer so eine Sache. Nicht selten kann man beim Geldwechsel ganz schön übers Ohr gehauen werden. Und doch macht mir das Reisen immer gleich viel mehr Spaß, wenn ich plötzlich eine fremde Währung in der Tasche trage. In einem Land wie Kuba jedenfalls, wo die Menschen einfach nicht viel besitzen, sollte man seine Sinne bei einer solchen Transaktion beisammen haben. Ich flanierte gerade ein weiteres Mal durch das malerische Havanna, als mich plötzlich ein sympathischer Typ von der Seite … Weiterlesen →

Meine Lieblingsfotos und die Geschichten dahinter – Teil Zwei

Gute Fotos erzählen Geschichten. Und das gilt natürlich besonders für jene, die man irgendwann mal selbst gemacht hat. Mir geht es manchmal so, dass ich denke: Mann, hätte ich doch viel mehr fotografiert! An anderen Tagen werfe ich einen Blick in meine Foto-Bibiliothek und erstarre vor der schieren Menge an Files. Und da sind die ganzen analogen Fotos noch gar nicht dabei… Auch wenn ich das Fotografieren nie professionell gelernt habe, so sind mir doch im Laufe der Jahre auf all … Weiterlesen →

Eure beliebtesten Artikel 2014

Ich muss mir zum Jahresende mal kurz auf die Schulter klopfen: Ich habe 2014 ganze 47 Artikel veröffentlicht, also tatsächlich fast jede Woche einen! Wie der eine oder andere sicher schon mitbekommen hat, gibt es auf Life is a Trip mittlerweile mehr als ’nur‘ Anekdoten. Zum Einen gibt es seit diesem Jahr umfassende Artikel mit Tipps zu einzelnen Destinationen und bestimmten Arten zu reisen. Zum Anderen habe ich meine Rubriken ‚Reisen nach innen‘ und ‚Die Ferne-so nah‘ in … Weiterlesen →

Meine Kuba Highlights

Kuba ist etwas Besonderes. Und damit meine ich nicht nur die Tatsache, dass es eines der letzten kommunistischen Länder auf der Erde ist. Es ist schon erstaunlich, wie viel eigenständige Kultur das kleine Eiland in der Karibik hervorgebracht hat. Doch auch die Natur weiß zu entzücken. Und die Menschen sind ein wirklich herzliches Völkchen. Man sollte  mindestens 3 Wochen für einen Besuch Kubas einplanen. Meine Kuba Highlights Havanna Die Reise beginnt in der Hauptstadt. Und diese ist fantastisch! … Weiterlesen →

Kubas Autos – Ein Foto-Essay

In Kuba ist so einiges anders als sonstwo… Es gibt kaum Geschäfte. Auf den Autobahnen ist fast niemand unterwegs. Die Häuser Havannas, die überall sonst auf der Welt restauriert würden, werden nur noch mit Notkonstruktionen zusammengehalten. Rum ist an vielen Orten tatsächlich billiger als Wasser. Eine Musik wie in Kuba gibt es tatsächlich nur in Kuba. Man bezahlt mit zwei unterschiedlichen Währungen. … Doch eines, was dem Kuba-Reisenden schon beim Verlassen des Flughafens auffällt, sind die absolut außergewöhnlichen Autos, die … Weiterlesen →

Meine Lieblingsfotos und die Geschichten dahinter – Teil Eins

Gute Fotos erzählen Geschichten. Und das gilt natürlich besonders für jene, die man irgendwann mal selbst gemacht hat. Mir geht es manchmal so, dass ich denke: Mann, hätte ich doch viel mehr fotografiert! An anderen Tagen werfe ich einen Blick in meine Foto-Bibiliothek und erstarre vor der schieren Menge an Files. Und da sind die ganzen analogen Fotos noch gar nicht dabei… Auch wenn ich das Fotografieren nie professionell gelernt habe, so sind mir doch im Laufe der … Weiterlesen →

11 Fragen an Life is a Trip

Vielen Dank an Caroline von shavethewhales, die mir diese Fragen gestellt hat! Ich habe ihren Blog erst neulich entdeckt, aber es lohnt sich wirklich immer, dort mal vorbeizuschauen! 1. Was war das Widerlichste, was du auf Reisen je gegessen hast? Ich habe unterwegs schon sehr viele widerliche Sachen gegessen. Denn ich liebe fremdes Essen und wähle mir meine Reiseziele tatsächlich auch oft nach dem kulinarischen Angebot aus. Und man kann ja schließlich erst wissen, ob etwas schlecht schmeckt, wenn … Weiterlesen →

Der Welt schönste Friedhöfe

Ich habe eine Schwäche für Friedhöfe. Ohne genau sagen zu können warum. Ich empfinde sie als faszinierend, leicht unheimlich, und doch unterschwellig beruhigend. Und immer schleicht sich ein Gefühl der Ehrfurcht vor der Endlichkeit ein. Wo immer ich kann, mache ich einen Abstecher zum Friedhof. Je größer, desto besser. Aber auch die jeweiligen Rituale geben den Ausschlag, ob sich ein Besuch besonders lohnt. Was mich immer wieder verblüfft: Nicht viele Menschen scheinen sich für Friedhöfe zu interessieren. Oft … Weiterlesen →

Retrospektive 2012

Das erste Jahr von ‚Life is a trip‘ geht zu Ende, Zeit für eine Retrospektive. Es war ein spannendes Jahr mit vielen Eindrücken in 15 verschiedenen Ländern. Besonders aber war es ein Jahr der Road Trips. Den Anfang des Jahres widmete ich dem Schreiben meines Buches ‚Wie ich mal 101 bescheuerte Jobs machte, um nicht richtig arbeiten zu müssen‘. Momentan sieht es so aus, als würde es noch 2013 verlegt! Dann packte ich meinen Rucksack und flog in … Weiterlesen →

¡Sí se puede! – Mit dem Fahrrad durch Kuba

Ich hatte den vagen Plan gehabt, Kuba mit dem Fahrrad zu erkunden, aber im Vorfeld natürlich nichts geplant. Doch der erste Mensch, mit dem ich am Flughafen in Cancun ins Gespräch kam, war ein Tourguide für Biketouren auf der Insel. Keine 24 Stunden später hatte ich plötzlich ein Fahrrad, eine Satteltasche, diverse Landkarten, Werkzeug und einen Überblick darüber, wo es in Cuba am Schönsten ist. Nun musste ich meinen Plan wohl auch in die Tat umsetzen. Nach ein … Weiterlesen →

Ein Lob der Schokolade – Wie ich einmal den Hershey-Train manövrierte

Manche Dinge sollen wohl einfach passieren, die Umstände fügen sich geradezu magisch. Und gerade auf Reisen erlebt man solche Verkettungen von Ereignissen, die viele Menschen leichtfertig als Zufall bezeichnen würden, häufiger als sonst. Ich will zu diesem seltsamen Gefährt namens Hershey Train, seines Zeichens einziger Elektro-Zug Cubas, ohne eigentlich Genaueres über ihn zu wissen. Ich habe beiläufig gelesen, dass er – wie so vieles in Cuba – ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten ist, und dass er sich … Weiterlesen →